AKTENVERNICHTUNG NACH BDSG

Daten- und Aktenvernichtung in unserer Kanzlei

Trotz aller Digitalisierung – zum Jahresanfang sollten Sie prüfen, welche papiergebundenen Unterlagen Sie nicht mehr aufbewahren müssen. In der Regel gilt eine 10-jährige Aufbewahrungsfrist.

Aus Eigeninteresse, aber auch zur Abwehr etwaiger Ansprüche betroffener Dritter ist es wichtig, bei der Vernichtung alter Unterlagen, die Bestimmungen des BDSG (Bundesdatenschutzgesetzes) einzuhalten. Eine Vernichtung von Altunterlagen über den Hausmüll oder die Papierabfuhr scheidet damit aus.

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der Firma Shred-it zusammen und lassen durch diese entsprechend den Vorschriften des BDSG Altunterlagen und Altpapier entsorgen. Da wir regelmäßig von dem mobilen Entsorgungs-LKW angefahren werden, bieten wir Ihnen an, hiervon Gebrauch zu machen.

„Fortschritt hat wenig mit Geschwindigkeit zu tun, aber sehr viel mit Richtung.”
Unbekannt

Wie funktioniert die Dokumentenvernichtung mit Shred-it?


Die Aktenvernichtung findet einmal im Monat bei uns vor Ort statt. Die Abfuhrtermine und Kosten können Sie in unserem Sekretariat abfragen. Bringen Sie dann einfach am Abfuhrtag oder einen Tag zuvor Ihre zu entsorgenden Altunterlagen zu uns und wir sorgen für die fachgerechte Entsorgung.

Die Abrechnung durch Shred-it erfolgt über uns und Sie profitieren von unseren Konditionen als Großeinlieferer.

Sie erhalten anschließend einen schriftlichen Nachweis über die erfolgte Entsorgung Ihrer Daten nach den Bestimmungen des BDSG. 

Und das Beste daran, Sie unterstützen hierbei den Umweltschutz, da Shred-it das Papier recycelt.

 

Aufbewahrungsfristen 2017

Aufbewahrungs-
fristen 2017

Mehr erfahren >>