KfW-Kredite

24.04.2020 Verbesserte Kreditbedingungen für KfW-Corona-Hilfen

Die KfW macht auf verbesserte Bedingungen des KfW-Schnellkredits 2020 sowie des KfW-Unternehmerkredits und des ERP-Gründerkredits aufmerksam.

KfW-Schnellkredit 2020

Um den KfW-Schnellkredit 2020 zu erhalten, müssen Sie zuletzt Gewinn erzielt haben - entweder im Jahr 2019 oder in der Summe der Jahre 2017 bis 2019 (bzw. seit Sie am Markt aktiv sind, falls der Zeitraum kürzer ist). Das heißt, ab sofort genügt es, wenn ein Gewinn im Jahr 2019 vorlag.

KfW-Unternehmerkredit und ERP-Gründerkredit

Ab dem 22.4.2020 gelten diese Änderungen: Für Kredite bis 800.000 Euro wird die Kreditlaufzeit von max. 5 auf max. 10 Jahre erhöht. Sie haben also länger Zeit, um den Kredit zurückzuzahlen.

Für Kredite über 800.000 Euro wird die Kreditlaufzeit von max. 5 auf max. 6 Jahre erhöht.

Auf Wunsch zahlen Sie statt 1 Jahr jetzt 2 Jahre lang nur Zins, keine Tilgung - zu Beginn senkt das Ihre regelmäßige Belastung.

20.04.2020 Änderungen beim NBank Liquiditätskredit

 

Der Liquiditätskredit der NBank wurde mit Stand vom 17.04.2020 noch einmal überarbeitet.

Antragsberechtigt sind kleine Unternehmen (bis einschl. 10 Beschäftigte) sowie Angehörige der Freien Berufe. Für alle Unternehmen, die die Größendefinition überschreiten, steht der KfW – Schnellkredit Corona zur Verfügung.

Die Bedingungen und auch die Beantragung des Liquiditätskredits an sich haben sich nur geringfügig verändert. Nach wie vor muss eine Registrierung im Kundenportal der NBank erfolgen. Dort kann das Antragsformular heruntergeladen und ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie aber die neu hinzugefügten Darlehensbedingungen im Antrag selbst.

Benötigt werden zusätzlich folgende Unterlagen:

• Legitimationsprüfung: Eingescannte Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises auf einer Blattseite. Alternativ dürfen Sie den Scan Ihres Reisepasses und eine aktuelle Meldebescheinigung einreichen, sofern diese nicht älter als zwei Wochen ist.

• Scan der Gewerbeanmeldung oder des Handelsregisterauszugs oder bei Freien Berufen die Bestätigung der Anmeldung beim Finanzamt

• Scan der Jahresabschlüsse 2018 und 2019 (ggf. vorläufig) oder eine kumulierte BWA betriebswirtschaftliche Auswertung 12/2019 auch für die Monate Januar und Februar 2020

oder

• Scan der Einnahmen-Überschussrechnungen für 2019 und die Monate Januar und Februar 2020

• Kapitalgesellschaften füllen bitte das Formular „Vertretungsberechtigung Unternehmen“ aus

• Unterschriebene Selbstauskunft

• Unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat


Sämtliche von der NBank geforderten Formulare befinden sich als Vorlagen im Kundenportal.

Die aktuellen Informationen zur Beantragung finden Sie unter
https://www.nbank.de/Unternehmen/Investition-Wachstum/Niedersachsen-Liquiditaetskredit/index.jsp

17.04.2020 KfW-Schnellkredit oder KfW-Unternehmerkredit?


Gestern hatten wir bereits über den seit dem 15.04.2020 beantragbaren KfW-Schnellkredit berichtet.

Problem dabei: Die Kreditinstitute können die Mittel - nach uns gestern erteilter Auskunft verschiedener Banken - zum großen Teil noch nicht abrufen, da die EDV-Programme eine Beantragung noch nicht zulassen.

Besonders zu beachten sind die folgenden "besonderen Bedingungen und Förderausschlüsse":

• Gewinn- und Dividendenausschüttungen (letztere nur, soweit gesetzlich nicht vorgeschrieben) sind während der Laufzeit des Kredits nicht zulässig. Dies gilt auch für bereits von Hauptversammlungen gefasste Gewinn- und Dividendenausschüttungsbeschlüsse.

• Vergütung (einschließlich Gratifikationen, geldwerter Vorteile und sonstiger, auch gewinnabhängiger Vergütungsbestandteile) für Geschäftsführer und geschäftsführende Gesellschafter dürfen während der Laufzeit des Kredits einen maximalen Betrag von 150.000 Euro pro Jahr und Person nicht übersteigen.

• Unternehmen, an denen Private Equity Investoren beteiligt sind, können unabhängig von der Höhe der Beteiligung gefördert werden. Bei maßgeblichem Einfluss gemäß § 311 Absatz 1 Satz 2 HGB des/der Private Equity Investoren kann ein Kredit nur unter der Bedingung gewährt werden, dass während der Kreditlaufzeit keine Ausschüttungen an/Entnahmen für die Investoren erfolgen.

Ausgeschlossen sind:

• Umschuldungen

• Ablösungen von Kreditlinieninanspruchnahmen:
Die bei der Hausbank zum Zeitpunkt der Antragstellung für den Endkreditnehmer bewilligten Kreditlinien müssen aufrechterhalten werden. Ausgenommen sind zum Zeitpunkt der Antragstellung vertragsgemäß auslaufende sowieso nicht gezogene bestehende Betriebsmittellinien, deren Auszahlung die Bank aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Regelungen verweigern kann.

• Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener Vorhaben sowie Anschlussfinanzierungen und Prolongationen

• Reine Finanzinvestitionen (zum Beispiel Unternehmensbeteiligungen, Darlehen sowie Sicherheitsleistungen)

• Beraterkosten, die den Durchschnitt der Jahre 2017-2019 um mehr als 10 % überschreiten.

• Die KfW schließt zudem bestimmte Vorhaben generell von einer Finanzierung aus oder gibt einzuhaltende Bedingungen vor. Details können Sie der Ausschlussliste und den Sektorleitlinien der KfW Bankengruppe entnehmen: https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Nachhaltigkeit/Ausschlussliste.pdf

Stichtag für die Betrachtung der Mitarbeiterzahl und der Förderhöchsbeträge ist der 31.12.2019 (Mitarbeiterzahl) bzw. das Jahr 2019 (Umsatz; Personalkosten).

In informellen Gesprächen haben wir erfahren, dass ab dem 28.04.2020 der sog. Unternehmerkredit der KfW voraussichtlich auch noch einmal modifiziert werden soll (vermutlich mit einer Laufzeitverlängerung). Diese Kreditvariante hat gegenüber dem Schnellkredit den Vorteil, dass auch Investitionen gefördert werden können und die „besonderen“ Bedingungen deutlich moderater sind. Diese Variante wird aller Voraussicht nach allerdings weiterhin nicht zu 100% durch die KfW verbürgt.

Leider müssen Sie sich zwischen beiden Krediten entscheiden, da eine Kumulierung nicht möglich ist.

Unser Tipp:

Für alle, die „Probleme“ mit den besonderen Bedingungen des Schnellkredites und/oder dem Förderzweck haben, sollten ggf. noch bis Anfang Mai mit dem Antrag warten und prüfen, ob der modifizierte Unternehmerkredit besser passt.

Für alle, die Probleme in der Kreditgewährung durch die Hausbank sehen oder Probleme mit einer Besicherung haben oder sehen, sollten den Schnellkredit wählen.

16.04.2020 Neuer KfW-Schnellkredit 2020

Das Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise ist um ein weiteres Instrument ergänzt worden.

Der neue KfW-Schnellkredit 2020 soll Unternehmen mit mehr als zehn Vollzeitbeschäftigten, die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind, durch eine rasche Liquiditätshilfe unterstützen, weshalb die KfW auf eine Risikoprüfung in diesem Programm verzichtet. Das Programm hat die Programmnummer 078 und ist bis zum 31.12.2020 befristet.

Der KfW-Schnellkredit 2020 hat folgende Programmeckpunkte:

1. Antragsberechtigte

Der KfW-Schnellkredit 2020 steht Unternehmen mit mehr als 10 Vollzeitbeschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 01.01.2019 am Markt aktiv sind (Datum erste Umsatzerzielung). Das Unternehmen darf zum 31.12.2019 kein Unternehmen in Schwierigkeiten gem. EU-Definition gewesen sein und hat zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufgewiesen. Des Weiteren muss das Unternehmen in der Summe der Jahre 2017 - 2019 oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt haben; sofern es nur für einen kürzeren Zeitraum am Markt aktiv gewesen ist, wird dieser Zeitraum herangezogen.

2. Förderfähige Maßnahmen und Förderausschlüsse

Finanziert werden Betriebsmittel und Investitionen. Umschuldungen und Ablösung von Kreditlinien-Inanspruchnahmen sind ausgeschlossen. Gewinn- und Dividendenausschüttungen (letztere nur, soweit gesetzlich nicht vorgeschrieben) sind während der Laufzeit des Kredits nicht zulässig. Dies gilt auch für bereits von Hauptversammlungen gefasste Gewinn- und Dividendenausschüttungsbeschlüsse.

Der KfW-Schnellkredit 2020 ist befristet bis zum 31.12.2020. Bis zu diesem Zeitpunkt darf der Antragsteller zusätzlich zum KfW-Schnellkredit 2020 keinen weiteren KfW-Kredit beantragen.

Eine Kumulierung mit Instrumenten des Wirtschaftsstabilisierungsfonds oder der aufgrund der Corona-Krise erweiterten Programme der Bürgschaftsbanken ist ausgeschlossen. Ausgenommen hiervon sind Zuschüsse, die im Rahmen der Soforthilfeprogramme des Bundes und der Länder gewährt werden. Bei einer Kumulierung mit diesen Zuschüssen ist die Obergrenze von 800.000 Euro je Unternehmen einzuhalten.

3. Kredithöchstbetrag

Der Kredithöchstbetrag pro Unternehmensgruppe ist auf 25 % des Jahresumsatzes 2019 begrenzt; maximal jedoch auf 500.000 Euro für Unternehmensgruppen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50 Mitarbeitern und maximal auf 800.000 Euro für Unternehmensgruppen mit einer Beschäftigtenzahl von über 50 Mitarbeitern. Bis zur Erreichung des Kredithöchstbetrages können höchstens zwei Anträge gestellt werden. Diese sind bei derselben Hausbank einzureichen

4. Kreditlaufzeit, Vorfälligkeitsentschädigung und Kreditzins

Die Kreditlaufzeit und Zinsbindungsfrist beträgt einheitlich bis zu 10 Jahre mit bis zu 2 tilgungsfreien Anlaufjahren. Eine vorzeitige Rückzahlung ohne Vorfälligkeitsentschädigung ist möglich. Es gilt eine einheitliche Zinsmarge in Höhe von 3 % p.a. Der einheitliche Endkreditnehmerzinssatz, der sich an der Kapitalmarktentwicklung orientiert, wird bei Zusage festgelegt. Die erste Veröffentlichung erfolgt 2 Bankarbeitstage vor Beginn der Entgegennahme der Anträge über die Vertriebs- und Serviceplattform bei der KfW.

5. 100-prozentige Haftungsfreistellung und Schadensfallbearbeitung der Hausbank

Die Hausbank wird zu 100 % von der Haftung freigestellt. Dessen ungeachtet bleibt die Hausbank wie bei anderen Krediten mit Haftungsfreistellung verpflichtet, auch nach Eintritt des Schadensfalls die Forderungen gegen den Endkreditnehmer weiter zu verfolgen und dabei die Sorgfalt und Verfahrensweise anzuwenden, die sie auch bei eigenen Darlehen anwendet, mindestens jedoch die bankübliche Sorgfalt und Verfahrensweise.

6. Prüfungsumfang und Bestätigung der Hausbank

Um die beabsichtigte schnelle Kreditgewährung sicherzustellen, ist für die Beantragung keine Risikoprüfung durch die Hausbank vorgesehen. Die Bestellung von Sicherheiten für den KfW-Schnellkredit 2020 ist nicht zulässig. Die Hausbank führt die Know-Your-Customer-Prüfung durch und bestätigt mit Antragstellung, dass die Programmbedingungen eingehalten sind.

Im Einzelnen prüft und bestätigt sie folgende Punkte:

• Anzahl der Mitarbeiter größer 10 bzw. Anzahl der Mitarbeiter größer 50

• Höhe des Jahresumsatzes 2019

• Einhaltung des Kredithöchstbetrags

• dass das Unternehmen in der Summe der Jahre 2017 – 2019 oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt hat; sofern es nur für einen kürzeren Zeitraum am Markt aktiv gewesen ist, wird dieser Zeitraum herangezogen.

• dass gemäß Auskunft einer allgemein anerkannten Auskunftei über die organschaftlichen Vertreter des antragstellenden Unternehmens oder deren geschäftsführende Gesellschafter oder im Falle eines Einzelkaufmanns bei diesem oder über das Unternehmen keine Negativmerkmale vorliegen.

7. Antragsunterlagen

Für den Kredit hat der Antragsteller bei der Hausbank die in der Anlage "Ergänzende Angaben zum Antrag: KfW-Schnellkredit 2020" genannten Bestätigungen abzugeben. Die Anlage ist bei der Hausbank einzureichen und verbleibt dort.

Technisch können Kreditanträge ab dem 22.04.2020 über die Vertriebs- und Serviceplattform bei der KfW gestellt und zugesagt werden. Hausbankkredite, die den Förderkriterien des KfW-Schnellkredits 2020 entsprechen und zwischen dem 15.04.2020 und 21.04.2020 gewährt werden, können über den KfW-Schnellkredit 2020 refinanziert werden, sofern der Kreditantrag bis einschließlich 29.04.2020 bei der KfW gestellt wird.

Unser Tipp: Für alle Unternehmen, die die Kriterien zur Antragstellung erfüllen, erscheint das Angebot - insbesondere auch wegen der freien Rückzahlbarkeit - sehr attraktiv, um die Liquidität sicherzustellen.

07.04.2020 Änderung der Bedingung für KfW-Kredite

Was am Wochenende noch angekündigt wurde, ist heute bereits umgesetzt. Die KfW hat den Umfang ihrer Verbürgung für ihre Schnellkredite auf 100 % ausgeweitet und ermöglicht so den Banken und Sparkassen deutlich entspannter in die Kreditvergabegespräche zu gehen.

Nachfolgend erhalten Sie die wichtigsten Infos zusammengefasst:

Kurzübersicht zum KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Bedingungen:

  - Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
  - Für Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
  - Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
        - Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
        - Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
  - Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a.
  - 10 Jahre Laufzeit
  - 100 % Risikoübernahme durch die KfW
  - keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
  - Voraussetzung: Sie haben zuletzt einen Gewinn erwirtschaftet – entweder 2019 oder im Durchschnitt der letzten 3 Jahre

Achtung: Der Schnellkredit kann noch nicht beantragt werden; die KfW arbeitet momentan an den Antragsformularen.

06.04.2020 100 % Verbürgung KfW in der Diskussion

Die staatliche Förderbank KfW trägt bei ihrem Corona-Sonderkreditpogramm zurzeit bis zu 90 Prozent des Kreditrisikos. Doch vielen Firmen geht es momentan so schlecht, dass den Banken selbst dieses Restrisiko zu groß ist.

Mehrere Medien haben im Verlauf des gestrigen Sonntag darüber berichtet, dass geplant ist, dass die KfW nun für die Gelder komplett geradestehen soll. Bei einem zusätzlichen Programm geht es demnach vor allem um Verbesserungen bei Laufzeiten und Haftungsfreistellung für Kredite, um die Liquidität von Firmen zu sichern und Insolvenzen zu verhindern. Im Gespräch ist demnach, Kredite für eine begrenzte Zeit mit einer 100-prozentigen Staatshaftung abzusichern. Die Höchstgrenze hierfür könnte bei 500.000 Euro pro Firma liegen.

Der Staat könnte dafür Garantien in einem Gesamtvolumen von bis zu 300 Milliarden Euro übernehmen. Die EU-Kommission müsste einem solchen Vorhaben allerdings wohl noch zustimmen. Das zusätzliche Programm vom Wirtschafts- sowie Finanzministerium könnte allerdings trotzdem bereits am kommenden Wochenende beschlossen werden.

Jeder, der einen Kredit über mit KfW – Verbürgung in dieser Größenordnung stellen wollte, sollte vor Antragstellung die aktuelle Entwicklung abwarten, da die Chancen auf eine Kreditvergabe mit 100% Verbürgung erheblich größer sind.

03.04.2020 Änderung zum KfW-Sonderprogramm

Die KfW hat veränderte Bedingungen bei den KfW-Sonderprogrammen angekündigt, die ab dem 06.04.2020 gelten sollen. Im Wesentlichen geht es hierbei um die Besicherung und etwaige Haftungsfreistellung bei den Darlehen (s. unten).

Erste Gespräche heute früh mit Bankvertretern haben gezeigt, dass die Banken und Sparkassen nicht erfreut sind, da sie Bedenken haben, dass sie den „schwarzen Peter“ bekommen, wenn Sicherheiten verlangt werden. Wir gehen davon aus, dass die meisten Banken und Sparkassen bei inhabergeführten Unternehmen auf eine Besicherung in Form einer Bürgschaft des Gesellschafter-Geschäftsführers bestehen.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Änderungen/Modifikationen:

Das KfW-Sonderprogramm 2020 - etablierte und junge Unternehmen: KfW-Unternehmerkredit (037/047)

ERP-Gründerkredit – Universell mit Haftungsfreistellung (075/076) hat folgende Modifikationen erfahren:


1. Antragstellung bereits ab 06.04.2020 möglich

2. Erleichterungen bei der Besicherung:

Aufrechterhalten bewilligter Kreditlinien:
Die bei der Hausbank zum Zeitpunkt der Antragstellung für den Endkreditnehmer bewilligten Kreditlinien müssen grundsätzlich aufrechterhalten werden.
Ausgenommen sind zum Zeitpunkt der Antragstellung vertragsgemäß auslaufende sowie nicht gezogene bestehende Betriebsmittellinien, deren Auszahlung die Bank aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Regelungen verweigern kann.

Besicherung:
Die Endkreditnehmerdarlehen aus dem KfW-Sonderprogramm 2020 sind „banküblich“ zu besichern. „Banküblich“ kann auch bedeuten, dass keine Besicherung vorzunehmen ist, weil die z.B. bei entsprechenden Darlehen nicht üblich ist oder weil keine verwertbaren Sicherheiten zur Verfügung stehen.
Eine persönliche Haftung von Gesellschaftern wird von der KfW nicht gesondert gefordert - auch dann nicht, wenn die Hausbank diese in der Regel für ihre eigenen Kredite vereinbart. Nur ein aus der Rechtsform des Unternehmens heraus persönlich haftender Gesellschafter haftet auch für den KfW-Kredit.
Zu weiteren Erleichterungen und Klarstellungen in Zusammenhang mit der Antragstellung, die derzeit im Rahmen der Expertenrunde mit der deutschen Kreditwirtschaft diskutiert werden, werden wir im Rahmen der laufend aktualisierten FAQ und in einer separaten KfW-Information für Multiplikatoren informieren.

3. Einbindung von Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind:

Finanzierungsangebot für Unternehmen aller Altersklassen ohne Haftungsfreistellung:
Mit der KfW-Information für Multiplikatoren vom 23.03.2020 haben wir Sie darauf hingewiesen, dass die Programmvariante ohne Haftungsfreistellung im KfW-Unternehmerkredit mit Ablauf der prozessualen Übergangsfrist bis auf weiteres nicht mehr angeboten werden kann. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem 06.04.2020 auch Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt aktiv sind, im ERP-Gründerkredit Universell (073/074) ohne Haftungsfreistellung finanziert werden können. Mit diesem Programmangebot ist eine nahtlose Finanzierung ohne Haftungsfreistellung für diese Unternehmen gewährleistet.

NBank-Liquiditätskredit

26.03.2020 Welche Förderungsmaßnahmen bietet Niedersachsen an?

Zurzeit beherrschen zwar die Fragen zu „Zuschüssen“ unsere eigens eingerichtete Taskforce. Ich möchte an dieser Stelle allerdings auch noch einmal auf eine meines Erachtens durchaus interessante Ergänzung aufmerksam machen:

Das Land Niedersachsen stellt über die NBank (ohne Beteiligung und Risiko der Hausbank; ohne Sicherheiten) direkt Darlehen (5.000 - 50.000 €) für durch die Corona Krise geschädigte Unternehmen zur Verfügung. Die Darlehen werden nach uns erteilter Auskunft relativ „auflagenfrei“ gewährt. Lediglich Existenzgründer und Unternehmen, die im letzten Jahr einen Verlust erlitten haben, können den Kredit vermutlich nur mit erhöhten Schwierigkeiten bewilligt bekommen.

Da der Kredit in den ersten beiden Jahren zins- und tilgungsfrei ist, stellt dieser u.E. eine sinvolle Ergänzung zum Maßnahmenkatalog dar. Der Kredit kann direkt online beantragt werden. Da die Rückführung in den ersten beiden Jahren jederzeit erfolgen kann, erscheint es sinnvoll, den Kredit bei Vorliegen der Voraussetzungen zur Liquiditätssicherung zu beantragen.

Es ergäben sich neben den flankierenden Maßnahmen dann folgende Förderungen:

- Zuschuss Land Niedersachen (3.000 € - 20.000 €)
- Zuschuss Bund (9.000 € - 15.000 €)
- Darlehen Land Niedersachsen (5.000 € - 50.000 € - zins- und tilgungsfrei über 2 Jahre)

Für kleinere Betriebe ergäbe sich hieraus ein Mittelzufluss von bis zu 85.000 €

Unsere Website verwendet Cookies. Per Klick auf „alle Cookies zulassen“ erlauben Sie der Website, neben den für die Funktionalität notwendigen Cookies auch welche für Tracking-Zwecke (Google Analytics) zu verwenden. Mehr zum Thema finden Sie unter Datenschutz.
Details